Viel los bei unserem 8. BerufsInformationsTag

Auf eine Halle gefüllt mit attraktiven Messeständen, engagierten Vertretern der Firmen und natürlich auf Schülerinnen und Schüler mit regem Interesse stieß man, wenn man am Mittwoch, den 5. Oktober 2016 die GSW betrat.

Bei unserem hausinternen 8. BIT (BerufsInformationsTag) war dieses Jahr wieder viel los.

Die 33 Aussteller, von denen viele bereits zum wiederholten Mal dabei waren, kamen aus den unterschiedlichsten Branchen und freuten sich über qualifizierte Gespräche mit unseren Schülerinnen und Schülern. Neben der Information zu Dualen Studiengängen wurde den zukünftigen GSW-Absolventen auch Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Besonders hilfreich war es dann, dass wieder zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler unter den Ausstellern und Beratern waren. So konnten sie ihren Nachfolgern direkt von ihren Erfahrungen erzählen und auch darüber berichten wie hilfreich ihre BWL-Kenntnisse bei ihrer Ausbildung sind oder waren. Und auch für die Lehrer der GSW war es schön, ihre ehemaligen Schützlinge wieder zu sehen.

Weiterlesen

We gaan naar Holland oder: Holland wir kommen!

"Dag" - so begrüßt man sich in Holland. Davon durften sich 68 Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule vor Ort überzeugen. So starteten die Klassen HBF O 15a, HBF O 15b, HBF R 15 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Müller und Frau Burg (beide HBF O 15a), Herrn Weichel (HBF O 15b) und Herrn Räth (HBF R 15) am 19.09.2016 nach Waasenaar in den Ferienpark Duinrell. Direkt an der holländischen Nordsee gelegen bot die Anlage einen Freizeitpark und ein Schwimmbad, was die unternehmungslustigen Schüler gerne nutzten.

Der Ausflug nach Amsterdam war sicher ein Highlight der Klassenfahrt. Neben dem Besuch einer Käsemanufaktur oder eines regionales Flohmarktes konnte man sich im Rahmen einer Stadtrundfahrt von den zahlreichen Facetten der Stadt überzeugen. Die Erkenntnis des Tages: Ein Fahrrad zu besitzen ist in dieser Stadt sicher kein Nachteil. Die Klassengemeinschaft wurde durch unterschiedliche klassenindividuelle Aktivitäten weiter gestärkt; sei es durch Spaziergänge, Radtouren oder ein gemeinsames Essen. Auf diesem Wege lernten sich Mitschüler und Lehrer von einer anderen Seite kennen. Ein abschließender Besuch in Den Haag, konkret im Stadtteil Scheveningen rundete die Klassenfahrt ab, bevor es am Freitag, den 23.09.2016 wieder zurück nach Mainz ging.

Weiterlesen

Kompetente Beratung auf der BIM Rheinhessen

Zwei Tage BIM Rheinhessen in der Rheingoldhalle in Mainz. Da darf die Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule natürlich nicht fehlen. Denn: „Die BIM Rheinhessen ist für Absolventinnen und Absolventen ein tolles Forum für umfassende Informationen. Wer mit der mittleren Reife sucht, hat die Wahl zwischen Ausbildung und weiterführender Schule, wer im Sommer die Fachhochschulreife oder das Abitur in der Tasche haben wird, kann sich über duale Studiengänge oder reine Studiengänge informieren,“ so Schulleiterin Brigitte Glismann zur BIM.

Weiterlesen

Willkommen in der GSW!

Mittlerweile ist es bei uns schon eine gute Tradition, dass die neuen Klassen an der GSW mit einem Frühstück begrüßt werden. Das „Breakfast at Stresemann’s“– organisiert von der Gruppe „Vielfalt in der Schule erleben“ – fand dieses Jahr am Mittwoch, den 7. September statt. Bei herrlichem Sonnenschein konnten es sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler draußen auf dem Schulhof an einer festlich gedeckten Tafel gut gehen lassen. Natürlich gab es auch Fair-Trade- Kaffee und Kakao.

Sowohl die Organisatoren als auch die Teilnehmer genossen dieses sommerliche Event und die entspannte Atmosphäre.
Tausend Dank an die Schülerinnen und Schüler der BGYW14-2a, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz aufgebaut und dekoriert, aber auch abgeräumt und abgetrocknet haben. So macht Schule Spaß!

 

HBF O 16a auf Teamtag in der JUCA

Am 09.09.16 traf sich die HBF O 16a in der JUCA auf dem Lerchenberg, um an einem Teambuilding-Tag teilzunehmen. Die Klasse wurde vom Schulsozialarbeiter, Herrn Hebbel, und den Klassenlehrerinnen Frau Bück und Frau Strupp begleitet. Die meisten Schüler gaben an, einander besser kennenlernen zu wollen und waren ganz gespannt auf den Verlauf des Tages. Zunächst stellten sich alle mit Hilfe einer selbst gewählten ausgelegten Foto-Karte vor und gaben bereits kleine Details von sich preis. Später stellten wir fest, dass die Hälfte der Klasse fußballbegeistert ist.

Weiterlesen